Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

a:aneignung [2018/02/26 21:29]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
a:aneignung [2018/03/16 10:17] (aktuell)
flo
Zeile 11: Zeile 11:
  
  
-In diesem »Schlüsselbegriff« (Cotten 1983) marxschen, aber auch liberalen Denkens, der merkwürdigerweise bei Buhr/Klaus (PhWb) so wenig behandelt wird wie bei Ritter (HWPh) und sich auch »in einschlägigen Werken der marxistisch-leninistischen Philosophie nicht findet« (Röhr 1979), verknüpft Marx die Problematiken des Eigentums, der [[a:Arbeit]] als Bildnerin von [[g:Gebrauchswert]]en, der Erkenntnis, des individuellen <!--[-->[[l:Lernen|Lernen]]<!--]-->und Sichentwickelns und der zuletzt in Feuerbachs Religionskritik zugespitzten Problematik der [[e:Entfremdung]] und ihrer [[a:Aufhebung]]. Durch diese Verbindung eröffnet sich das Feld einer historisch-materialistischen [[a:Anthropologie]] in emanzipatorischer Perspektive. »A der menschlichen Wesenskräfte« und »kapitalistische A des <!--[-->[[m:Mehrwert|Mehrwert]]<!--]-->« – auf den ersten Blick scheint der Term zur Äquivokatlon zu verführen. Aber es gibt ebenso viele Ausprägungen und Dimensionen von A wie Formen, Subjekte und Bewandtnisse von Eigentum. Den Begriffen Produktionsweise und Produktionsverhältnisse ordnet Marx den Begriff der Aneignungsweise zu, deren kapitalistische Form er auf ihre Effekte der [[e:Enteignung]] hin analysieren wird. Die wichtigste Vorarbeit findet er bei Locke.+In diesem »Schlüsselbegriff« (Cotten 1983) marxschen, aber auch liberalen Denkens, der merkwürdigerweise bei Buhr/Klaus (PhWb) so wenig behandelt wird wie bei Ritter (HWPh) und sich auch »in einschlägigen Werken der marxistisch-leninistischen Philosophie nicht findet« (Röhr 1979), verknüpft Marx die Problematiken des Eigentums, der [[a:Arbeit]] als Bildnerin von [[g:Gebrauchswert|Gebrauchswerten]], der Erkenntnis, des individuellen <!--[-->[[l:Lernen|Lernens]]<!--]--> und Sichentwickelns und der zuletzt in Feuerbachs Religionskritik zugespitzten Problematik der [[e:Entfremdung]] und ihrer [[a:Aufhebung]]. Durch diese Verbindung eröffnet sich das Feld einer historisch-materialistischen [[a:Anthropologie]] in emanzipatorischer Perspektive. »A der menschlichen Wesenskräfte« und »kapitalistische A des <!--[-->[[m:Mehrwert|Mehrwert]]<!--]-->« – auf den ersten Blick scheint der Term zur Äquivokation zu verführen. Aber es gibt ebenso viele Ausprägungen und Dimensionen von A wie Formen, Subjekte und Bewandtnisse von Eigentum. Den Begriffen Produktionsweise und Produktionsverhältnisse ordnet Marx den Begriff der Aneignungsweise zu, deren kapitalistische Form er auf ihre Effekte der [[e:Enteignung]] hin analysieren wird. Die wichtigste Vorarbeit findet er bei Locke.
    
  

Sitemap

This is a sitemap over all available pages ordered by namespaces.

Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
a/aneignung.txt · Zuletzt geändert: 2018/03/16 10:17 von flo     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó