Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

a:arbeitsprozess-debatte [2015/05/05 18:46]
korrektur
a:arbeitsprozess-debatte [2018/02/26 21:29] (aktuell)
Zeile 13: Zeile 13:
  
  
-Die Analyse des Ap hat im //Kapital// von Marx einen zentralen Stellenwert. Um sich zu reproduzieren, müssen Menschen Objekte mit einem bestimmten Nutzen in andere mit anderem Nutzen, als existierende [[g:Gebrauchswert]]e in neue Gebrauchswerte umformen. Dies ist der Ap, der die Basis aller Gesellschaften bildet und je nach Gesellschaftsform verschieden ist. Einer der wichtigsten Beiträge von Marx ist seine Analyse des Ap im [[k:Kapitalismus]], also des kapitalistischen Produktionsprozesses in seiner Doppelbestimmtheit als gebrauchswertschaffender Ap und Produktionsprozeß von Mehrwert. Um die Dynamik dieses Prozesses zu begreifen, muß der Einführung neuer Technologien besondere Beachtung geschenkt werden. Sie erhöhen die Produktivität der [[a:Arbeit]] und so die Profitabilität des Kapitals. Zugleich revolutionieren sie die Bedingungen, unter denen die Arbeiter die Umformung von Gebrauchswerten vollbringen.+Die Analyse des Ap hat im //Kapital// von Marx einen zentralen Stellenwert. Um sich zu reproduzieren, müssen Menschen Objekte mit einem bestimmten Nutzen in andere mit anderem Nutzen, als existierende [[g:Gebrauchswert]]e in neue Gebrauchswerte umformen. Dies ist der Ap, der die Basis aller Gesellschaften bildet und je nach Gesellschaftsform verschieden ist. Einer der wichtigsten Beiträge von Marx ist seine Analyse des Ap im [[k:Kapitalismus]], also des kapitalistischen Produktionsprozesses in seiner Doppelbestimmtheit als gebrauchswertschaffender Ap und Produktionsprozeß von <!--[-->[[m:Mehrwert|Mehrwert]]<!--]-->. Um die Dynamik dieses Prozesses zu begreifen, muß der Einführung neuer Technologien besondere Beachtung geschenkt werden. Sie erhöhen die Produktivität der [[a:Arbeit]] und so die Profitabilität des Kapitals. Zugleich revolutionieren sie die Bedingungen, unter denen die Arbeiter die Umformung von Gebrauchswerten vollbringen.
  
 Nach dem Tode von Marx wurde die Auffassung bestimmend, die in der Produktion angewandte Technik sei klassenneutral: Technologie entwickle sich nach ihren immanenten Gesetzen und trage daher nicht den Klasseninhalt der Gesellschaft, die sie hervorgebracht hat. Lenins Ansicht über den Taylorismus und seine Anwendbarkeit in einer sozialistischen Gesellschaft beruht auf dieser technizistischen Sicht. Diese Sichtweise ignoriert, was Marx die [[f:formelle/reelle Subsumtion|reelle Subsumtion]] der Arbeit unter das Kapital (im Gegensatz zur formellen) nannte (vgl. //K I//), d.h. die Verwandlung der individuellen Arbeiter, die formell die ganze Ware produzierten, in den [[g:Gesamtarbeiter]], d.h. eine große Anzahl von Individuen, von denen ein jedes nur einen kleinen Teil des Produkts herstellt oder sogar nur indirekt an der Produktion beteiligt ist (...). Es wird hierbei übersehen, dass der Ap selbst ein Resultat kapitalistischer Entwicklung und durch kapitalistische Produktionsverhältnisse bestimmt ist. Daher muss eine sozialistische Gesellschaft nicht nur den Produktionsprozess des Mehrwerts ([[a:Ausbeutung]]) abschaffen, sondern auch den Ap und die ihm innewohnende technische [[a:Arbeitsteilung]] radikal verändern. Nach dem Tode von Marx wurde die Auffassung bestimmend, die in der Produktion angewandte Technik sei klassenneutral: Technologie entwickle sich nach ihren immanenten Gesetzen und trage daher nicht den Klasseninhalt der Gesellschaft, die sie hervorgebracht hat. Lenins Ansicht über den Taylorismus und seine Anwendbarkeit in einer sozialistischen Gesellschaft beruht auf dieser technizistischen Sicht. Diese Sichtweise ignoriert, was Marx die [[f:formelle/reelle Subsumtion|reelle Subsumtion]] der Arbeit unter das Kapital (im Gegensatz zur formellen) nannte (vgl. //K I//), d.h. die Verwandlung der individuellen Arbeiter, die formell die ganze Ware produzierten, in den [[g:Gesamtarbeiter]], d.h. eine große Anzahl von Individuen, von denen ein jedes nur einen kleinen Teil des Produkts herstellt oder sogar nur indirekt an der Produktion beteiligt ist (...). Es wird hierbei übersehen, dass der Ap selbst ein Resultat kapitalistischer Entwicklung und durch kapitalistische Produktionsverhältnisse bestimmt ist. Daher muss eine sozialistische Gesellschaft nicht nur den Produktionsprozess des Mehrwerts ([[a:Ausbeutung]]) abschaffen, sondern auch den Ap und die ihm innewohnende technische [[a:Arbeitsteilung]] radikal verändern.

Sitemap

This is a sitemap over all available pages ordered by namespaces.

Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
a/arbeitsprozess-debatte.1430844364.txt.gz · Zuletzt geändert: 2015/05/05 18:46 von korrektur     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó