Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

a:ausbeutung [2012/10/21 20:15]
christian
a:ausbeutung [2018/02/26 21:29] (aktuell)
Zeile 13: Zeile 13:
 Ursprünglich diente das Wort dazu, Vorgänge der Extraktion von Bodenschätzen in Erzminen, Kohlegruben etc. zu bezeichnen. Dieser Sinn hat sich bis heute erhalten. Eine sozialwissenschaftliche Karriere machte der Begriff in der westlichen [[g:Gesellschaftstheorie]]. Allgemein wurde und wird der Terminus A dazu benutzt, die Substanz »ungerechter« oder »unfairer« Beziehungen zwischen Personen oder Gruppen auf den Begriff zu bringen. Ganz allgemein kann unter A die unfaire Ausnutzung günstiger Gelegenheiten verstanden werden. Ersichtlich besitzt jede Behauptung von A insofern einen normativen Bezugspunkt, als sie von der Vorstellung einer ausbeutungsfreien, als »fair«, »gerecht« oder »herrschaftsfrei« empfundenen Beziehung angeleitet ist, die ausbeuterischen Zuständen vorgezogen wird. Ursprünglich diente das Wort dazu, Vorgänge der Extraktion von Bodenschätzen in Erzminen, Kohlegruben etc. zu bezeichnen. Dieser Sinn hat sich bis heute erhalten. Eine sozialwissenschaftliche Karriere machte der Begriff in der westlichen [[g:Gesellschaftstheorie]]. Allgemein wurde und wird der Terminus A dazu benutzt, die Substanz »ungerechter« oder »unfairer« Beziehungen zwischen Personen oder Gruppen auf den Begriff zu bringen. Ganz allgemein kann unter A die unfaire Ausnutzung günstiger Gelegenheiten verstanden werden. Ersichtlich besitzt jede Behauptung von A insofern einen normativen Bezugspunkt, als sie von der Vorstellung einer ausbeutungsfreien, als »fair«, »gerecht« oder »herrschaftsfrei« empfundenen Beziehung angeleitet ist, die ausbeuterischen Zuständen vorgezogen wird.
  
-Seine erste strenge wissenschaftliche Ausarbeitung erhält der Begriff in der politischen Ökonomie von Adam Smith und insbesondere in der Wert- und Mehrwerttheorie Ricardos. Im antikapitalistischen und sozialistischen Schrifttum des 19. Jh. hat der A-Begriff eine zentrale Rolle in der Kritik an Verhältnissen gespielt, in denen eine Personengruppe (die Kapitalisten) sich ungerechtfertigt das Produkt einer anderen Gruppe (der Arbeiter) aneignet. Obwohl entsprechende Gedanken schon in der Ricardo-Schule formuliert worden waren und die Kritik am Privateigentum das ganze 19. Jh. durchzieht (vgl. vor allem die französischen Sozialisten von Saint-Simon bis Proudhon), ist die A-Theorie wissenschaftlich wirksam erst mit Marx geworden. +Seine erste strenge wissenschaftliche Ausarbeitung erhält der Begriff in der politischen Ökonomie von Adam Smith und insbesondere in der Wert- und <!--[-->[[m:Mehrwert|Mehrwert]]<!--]-->theorie Ricardos. Im antikapitalistischen und sozialistischen Schrifttum des 19. Jh. hat der A-Begriff eine zentrale Rolle in der <!--[-->[[k:Kritik|Kritik]]<!--]--> an Verhältnissen gespielt, in denen eine Personengruppe (die Kapitalisten) sich ungerechtfertigt das Produkt einer anderen Gruppe (der Arbeiter) aneignet. Obwohl entsprechende Gedanken schon in der Ricardo-Schule formuliert worden waren und die Kritik am Privateigentum das ganze 19. Jh. durchzieht (vgl. vor allem die französischen Sozialisten von Saint-Simon bis Proudhon), ist die A-Theorie wissenschaftlich wirksam erst mit Marx geworden. 
    
  
-➫ [[a:Analytischer Marxismus]],  [[a:Aneignung]],  [[a:Antagonismus]],  [[a:Arbeitskraft]],  [[a:Arbeitsmarkt]], [[a:Arbeitszeit]],  [[a:Arbeitszeitverkürzung]],  [[b:bürgerliche Gesellschaft]], [[d:disponible Zeit]],  [[d:Distribution]],  [[e:Eigentum]],  [[e:Entfremdung]], [[f:Familienarbeit, Hausarbeit|Familienarbeit/Hausarbeit]],  [[f:Feudalismus]],  [[g:gerechter Lohn]], [[g:Gerechtigkeit]],  [[h:Hausarbeitsdebatte]],  [[h:Herrschaft]],  [[k:Kapitalismus]], [[k:kapitalistische Produktionsweise]],  [[k:Klassenbewusstsein]],  Markt, Mehrarbeit,  Mehrwert,  Normen,  Peripherie/Zentrum,  Privateigentum, Produktion,  Reproduktion,  sekundäre Ausbeutung,  Sklaverei,  Surplus, ungleicher Tausch,  Unterdrückung,  Wertgesetz +➫ [[a:Analytischer Marxismus]],  [[a:Aneignung]],  [[a:Antagonismus]],  [[a:Arbeitskraft]],  [[a:Arbeitsmarkt]], [[a:Arbeitszeit]],  [[a:Arbeitszeitverkürzung]],  [[b:bürgerliche Gesellschaft]], [[d:disponible Zeit]],  [[d:Distribution]],  [[e:Eigentum]],  [[e:Entfremdung]], [[f:Familienarbeit, Hausarbeit|Familienarbeit/Hausarbeit]],  [[f:Feudalismus]],  [[g:gerechter Lohn]], [[g:Gerechtigkeit]],  [[h:Hausarbeitsdebatte]],  [[h:Herrschaft]],  [[k:Kapitalismus]], [[k:kapitalistische Produktionsweise]],  [[k:Klassenbewusstsein]],  <!--[-->[[m:Markt|Markt]]<!--]--><!--[-->[[m:Mehrarbeit|Mehrarbeit]]<!--]-->,  Mehrwert,  Normen,  Peripherie/Zentrum,  Privateigentum, Produktion,  Reproduktion,  sekundäre Ausbeutung,  Sklaverei,  Surplus, ungleicher Tausch,  Unterdrückung,  Wertgesetz 
    
  
-[[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=548|{{artikel_per_email.jpg}}]] +[[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=548|{{:artikel_per_email.jpg}}]] 
  

Sitemap

This is a sitemap over all available pages ordered by namespaces.

Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
a/ausbeutung.1350843349.txt.gz · Zuletzt geändert: 2012/10/21 20:15 von christian     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó