Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

a:auschwitz [2012/10/21 20:16]
christian
a:auschwitz [2015/03/26 23:07] (aktuell)
Zeile 12: Zeile 12:
 Auschwitz (poln.: Oświęcim) – ein kleiner Ort in Polen zwischen Kattowitz und Krakau. In A befand sich das größte nazistische Konzentrations- und Vernichtungslager, das 1940 errichtet wurde. Im Oktober 1941 bauten sowjetische Kriegsgefangene in naher Entfernung die Todesfabrik Birkenau (Brzezinka). Erst im Sommer 1942 entstanden auch Arbeitslager, vor allem Monowitz, für das Buna-Werk der IG Farben. Im Rahmen der »[[e:Endlösung]]« wurde hier die »Vernichtung durch Arbeit« praktiziert. Auschwitz (poln.: Oświęcim) – ein kleiner Ort in Polen zwischen Kattowitz und Krakau. In A befand sich das größte nazistische Konzentrations- und Vernichtungslager, das 1940 errichtet wurde. Im Oktober 1941 bauten sowjetische Kriegsgefangene in naher Entfernung die Todesfabrik Birkenau (Brzezinka). Erst im Sommer 1942 entstanden auch Arbeitslager, vor allem Monowitz, für das Buna-Werk der IG Farben. Im Rahmen der »[[e:Endlösung]]« wurde hier die »Vernichtung durch Arbeit« praktiziert.
  
-A steht als Synonym für das Universum der KZ und zugleich für die vom NS praktizierte »Endlösung der Judenfrage«. In der marxistischen Literatur wird A zumeist in den Kontext der NS-Diktatur und ihrer gesellschaftlichen Funktion für das kapitalistische System gestellt, während Historiker, die Nationalgeschichtsschreibung betreiben, das Geschehen als jeweiliges, vor allem polnisches oder jüdisches »nationales Martyrium« beschreiben. Wissenschaftler und Publizisten, die A allein mit dem »[[h:Holokaust|Holocaust]]« identifizieren, leiten die massenmörderische Politik der Nationalsozialisten zumeist aus der antisemitischen oder rassistischen Ideologie her. Die Literatur des ML und die offizielle kommunistische Gedenkpolitik haben die besondere Rolle der jüdischen Opfer des NS ignoriert. Über den Zusammenhang von A und [[a:Antisemitismus]] gab es bis zum Ableben des Staatssozialismus so gut wie keine wissenschaftlichen Arbeiten. +A steht als Synonym für das Universum der KZ und zugleich für die vom NS praktizierte »Endlösung der Judenfrage«. In der marxistischen Literatur wird A zumeist in den Kontext der NS-Diktatur und ihrer gesellschaftlichen Funktion für das kapitalistische System gestellt, während Historiker, die Nationalgeschichtsschreibung betreiben, das Geschehen als jeweiliges, vor allem polnisches oder jüdisches »nationales Martyrium« beschreiben. Wissenschaftler und Publizisten, die A allein mit dem »[[h:Holokaust|Holocaust]]« identifizieren, leiten die massenmörderische Politik der Nationalsozialisten zumeist aus der antisemitischen oder rassistischen Ideologie her. Die Literatur des <!--[-->[[m:Marxismus-Leninismus|ML]]<!--]--> und die offizielle kommunistische Gedenkpolitik haben die besondere Rolle der jüdischen Opfer des NS ignoriert. Über den Zusammenhang von A und [[a:Antisemitismus]] gab es bis zum Ableben des Staatssozialismus so gut wie keine wissenschaftlichen Arbeiten. 
    
  
Zeile 18: Zeile 18:
    
  
-[[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=549|{{artikel_per_email.jpg}}]] +[[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=549|{{:artikel_per_email.jpg}}]] 
  

Sitemap

This is a sitemap over all available pages ordered by namespaces.

Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
a/auschwitz.1350843369.txt.gz · Zuletzt geändert: 2012/10/21 20:16 von christian     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó