Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

b:biologismus [2015/04/08 11:20]
christian
b:biologismus [2015/05/07 10:05] (aktuell)
korrektur
Zeile 9: Zeile 9:
  
  
-B bezeichnet den Versuch, soziales Verhalten oder gesellschaftliche Strukturen in biologischen Kategorien zu denken. Zwei Grundformen lassen sich unterscheiden: 1. die Erklärung eines gesellschaftlichen Phänomens aus einer biologischen Ursache (z.B. von [[k:Krieg]], Kriminalität und männlicher Vorherrschaft aus der angeborenen Aggressivität des »starken« [[g:Geschlecht]]oder von schwachen Schulleistungen aus einem ererbten [[i:Intelligenz]]defizit); 2. der Vergleich eines gesellschaftlichen mit einem biologischen Phänomen (z.B. der Rolle des [[i:Individuum]]als Teil der [[g:Gesellschaft]] mit der Bedeutung der Zelle als Teil des Organismus). Für die erste Form ist charakteristisch, daß äußere phänotypische Merkmale der Menschen mit biologischen Determinanten in Beziehung gesetzt werden. Sehr oft stehen solche Merkmale in Zusammenhang mit Rassenvorstellungen, etwa den Ergebnissen der »Phrenologie«; auch Unterschiede der Geschlechter ([[k:Körper]]formen, Gehirngewicht) werden bevorzugt herangezogen. Die zweite Form liegt vor, wenn man sich zur Rechtfertigung einer gesellschaftlichen Erscheinung ihrer oberflächlichen Ähnlichkeit mit einer biologischen bedient. Die meisten B.en erfüllen so die Funktion, gesellschaftliche Vorgänge als Teil der natürlichen Ordnung hinzustellen. Da die Verhältnisse in der Natur schwer, wenn nicht unmöglich zu verändern sind, kann der B dazu benutzt werden politischen Reformanliegen mit dem Einwand zu begegnen, Veränderungen seien widernatürlich und daher ineffektiv. +B bezeichnet den Versuch, soziales Verhalten oder gesellschaftliche Strukturen in biologischen Kategorien zu denken. Zwei Grundformen lassen sich unterscheiden: 1. die Erklärung eines gesellschaftlichen Phänomens aus einer biologischen Ursache (z.B. von [[k:Krieg]], Kriminalität und männlicher Vorherrschaft aus der angeborenen Aggressivität des »starken« [[g:geschlecht |Geschlechts]] oder von schwachen Schulleistungen aus einem ererbten [[i:intelligenz|Intelligenzdefizit]]); 2. der Vergleich eines gesellschaftlichen mit einem biologischen Phänomen (z.B. der Rolle des [[i:individuum|Individuums]] als Teil der [[g:Gesellschaft]] mit der Bedeutung der Zelle als Teil des Organismus). Für die erste Form ist charakteristisch, daß äußere phänotypische Merkmale der Menschen mit biologischen Determinanten in Beziehung gesetzt werden. Sehr oft stehen solche Merkmale in Zusammenhang mit Rassenvorstellungen, etwa den Ergebnissen der »Phrenologie«; auch Unterschiede der Geschlechter ([[k:koerper|Körperformen]], Gehirngewicht) werden bevorzugt herangezogen. Die zweite Form liegt vor, wenn man sich zur Rechtfertigung einer gesellschaftlichen Erscheinung ihrer oberflächlichen Ähnlichkeit mit einer biologischen bedient. Die meisten B.en erfüllen so die Funktion, gesellschaftliche Vorgänge als Teil der natürlichen Ordnung hinzustellen. Da die Verhältnisse in der Natur schwer, wenn nicht unmöglich zu verändern sind, kann der B dazu benutzt werden politischen Reformanliegen mit dem Einwand zu begegnen, Veränderungen seien widernatürlich und daher ineffektiv. 
    
  
-➫ [[a:Anatomie]],  [[a:Anthropologie]], [[d:Darwinismus]],  [[d:Determinismus]],  [[d:Dritte Welt]],  [[e:Entwicklung]],  [[e:Eugenik]], [[e:Evolution]],  [[g:Geschlechterverhältnisse]],  [[g:Gesetz, soziales|Gesetz (soziales)]], [[g:Grenzen des Wachstums]],  [[k:Kampf ums Dasein]],  <!--[-->[[l:Lamarckismus|Lamarckismus]]<!--]-->,  <!--[-->[[l:Lyssenkoismus|Lyssenkismus]]<!--]-->, <!--[-->[[m:Malthusianismus|Malthus]]<!--]-->ianismus,  Mensch-Natur-Verhältnis,  Natur,  Rasse und Klasse, Rassismus,  Reduktionismus,  Sexismus,  Übervölkerung,  Zelle +➫ [[a:Anatomie]],  [[a:Anthropologie]], [[d:Darwinismus]],  [[d:Determinismus]],  [[d:Dritte Welt]],  [[e:Entwicklung]],  [[e:Eugenik]], [[e:Evolution]],  [[g:Geschlechterverhältnisse]],  [[g:Gesetz, soziales|Gesetz (soziales)]], [[g:Grenzen des Wachstums]],  [[k:Kampf ums Dasein]],  <!--[-->[[l:Lamarckismus|Lamarckismus]]<!--]-->,  <!--[-->[[l:Lyssenkoismus|Lyssenkismus]]<!--]-->, [[m:Malthusianismus]],  Mensch-Natur-Verhältnis,  Natur,  Rasse und Klasse, Rassismus,  Reduktionismus,  Sexismus,  Übervölkerung,  Zelle 
    
  
 [[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=585|{{:artikel_per_email.jpg}}]]  [[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=585|{{:artikel_per_email.jpg}}]] 
  
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
b/biologismus.txt · Zuletzt geändert: 2015/05/07 10:05 von korrektur     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó