Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

g:grosse_weigerung [2013/03/06 00:11]
christian
g:grosse_weigerung [2018/02/26 21:29] (aktuell)
Zeile 9: Zeile 9:
  
  
-»Nicht das Bild einer nackten Frau, die ihre Schamhaare entblößt, ist obszön, sondern das eines Generals in vollem Wichs«, erklärte einmal Herbert Marcuse (...). Nicht zuletzt solche Sätze surrealistischer Apodiktik machten ihn zum Theoretiker der revoltierenden Studenten, eine Rolle, in die er sich nicht gedrängt hatte, die er aber, »als sie ihm dann zufiel, [...] ohne Gegenwehr« annahm (Kolakowski 1989). Auch heute ist Marcuse Anreger kritischer Bewegungen; besonders sein Aufruf zur GW wird sie auf dem Weg »From the New Left to the Next Left« (Bokina/Lukes 1994) begleiten. Douglas Kellner vermutet in der GW »the proper political response to the conservative [[h:Hegemonie|hegemony]] in the present« (...). Marcuses Gedanken werden genutzt, um die Debatte um »[[i:Identitätspolitik|Identity Politics]]« ökonomiekritisch zu fundieren (vgl. Steuernagel 1994) und neue Parolen des Mitmachens wie Odo Marquards »Mut zur Bürgerlichkeit« zu kritisieren (vgl. Schmid Noerr 1997).  Gleichwohl hat er von linksliberaler wie von marxistischer Seite Kritik erfahren. Wie Marcuses Gesamtwerk ist die Parole der GW Stefan Breuer zufolge von »[[f:Fortschritt]] und Regression zugleich gekennzeichnet« (...). GW meint ebenso geistige Distanzierung von der [[f:Fordismus|fordistischen]] Einheitsgesellschaft wie deren praktische Sabotage durch marginalisierte Gruppen. +»Nicht das Bild einer nackten Frau, die ihre Schamhaare entblößt, ist obszön, sondern das eines Generals in vollem Wichs«, erklärte einmal Herbert Marcuse (...). Nicht zuletzt solche Sätze surrealistischer Apodiktik machten ihn zum Theoretiker der revoltierenden Studenten, eine Rolle, in die er sich nicht gedrängt hatte, die er aber, »als sie ihm dann zufiel, [...] ohne Gegenwehr« annahm (Kolakowski 1989). Auch heute ist Marcuse Anreger kritischer Bewegungen; besonders sein Aufruf zur GW wird sie auf dem Weg »From the New Left to the Next Left« (Bokina/Lukes 1994) begleiten. Douglas Kellner vermutet in der GW »the proper political response to the conservative [[h:Hegemonie|hegemony]] in the present« (...). Marcuses Gedanken werden genutzt, um die Debatte um »[[i:Identitätspolitik|Identity Politics]]« ökonomiekritisch zu fundieren (vgl. Steuernagel 1994) und neue Parolen des Mitmachens wie Odo Marquards »Mut zur Bürgerlichkeit« zu kritisieren (vgl. Schmid Noerr 1997).  Gleichwohl hat er von linksliberaler wie von marxistischer Seite Kritik erfahren. Wie Marcuses Gesamtwerk ist die Parole der GW Stefan Breuer zufolge von »[[f:Fortschritt]] und Regression zugleich gekennzeichnet« (...). GW meint ebenso geistige Distanzierung von der [[f:Fordismus|fordistischen]] Einheitsgesellschaft wie deren praktische Sabotage durch <!--[-->[[m:Marginalisierung|marginalisiert]]<!--]-->e Gruppen. 
    
  
-➫ [[a:Arbeiterklasse]], [[a:Avantgarde]],  [[b:Befreiung]],  [[e:Emanzipation]],  [[e:Entfremdung]],  [[e:Enttäuschung]], [[e:Entwurf]],  [[e:Eros]],  [[e:Extreme]],  [[e:Extremismus]],  [[f:Fatalismus]],  [[f:Fordismus]], [[f:Frankfurter Schule]],  [[f:Freiheit]],  [[g:Gegenkultur]],  [[g:Gegenmacht]], [[g:Gegenöffentlichkeit]],  [[g:Gegensatz]],  [[g:Gewalt]],  [[h:Hedonismus]], [[h:Hoffnungslosigkeit]],  [[i:Intellektuelle]],  [[k:Klasse an sich/für sich]], <!--[-->[[k:Kritische Theorie|Kritische Theorie]]<!--]-->,  Massenbewegung,  Neue Linke,  Phantasie,  radikal, Radikalität,  Resignation,  Studentenbewegung,  Subkultur,  subversiv, Surrealismus,  Totalität,  Utopie,  Verblendungszusammenhang, Verfremdung,  Widerstand,  Widerstandsästhetik +➫ [[a:Arbeiterklasse]], [[a:Avantgarde]],  [[b:Befreiung]],  [[e:Emanzipation]],  [[e:Entfremdung]],  [[e:Enttäuschung]], [[e:Entwurf]],  [[e:Eros]],  [[e:Extreme]],  [[e:Extremismus]],  [[f:Fatalismus]],  [[f:Fordismus]], [[f:Frankfurter Schule]],  [[f:Freiheit]],  [[g:Gegenkultur]],  [[g:Gegenmacht]], [[g:Gegenöffentlichkeit]],  [[g:Gegensatz]],  [[g:Gewalt]],  [[h:Hedonismus]], [[h:Hoffnungslosigkeit]],  [[i:Intellektuelle]],  [[k:Klasse an sich/für sich]], <!--[-->[[k:Kritische Theorie|Kritische Theorie]]<!--]-->,  <!--[-->[[m:Massenbewegung, Massenorganisation|Massenbewegung]]<!--]-->,  Neue Linke,  Phantasie,  radikal, Radikalität,  Resignation,  Studentenbewegung,  Subkultur,  subversiv, Surrealismus,  Totalität,  Utopie,  Verblendungszusammenhang, Verfremdung,  Widerstand,  Widerstandsästhetik 
    
  

Sitemap

This is a sitemap over all available pages ordered by namespaces.

Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
g/grosse_weigerung.1362525097.txt.gz · Zuletzt geändert: 2013/03/06 00:11 von christian     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó