Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

g:guevarismus [2013/03/06 00:31]
christian
g:guevarismus [2015/03/26 23:07] (aktuell)
Zeile 13: Zeile 13:
  
  
-Ziel des G ist es, durch die Aufnahme des bewaffneten Kampfes die Voraussetzungen einer antiimperialistischen nationalen Befreiungsrevolution herzustellen, um diese später in eine sozialistische zu überführen. Damit soll den durch [[k:Kolonialismus]] und [[i:Imperialismus]] ausgebluteten Ländern der ›[[d:Dritte Welt|Dritten Welt]]‹ die Perspektive auf eine sozialistische Zukunft eröffnet werden, ohne dass sie erst noch den langwierigen und beschwerlichen Weg der industriekapitalistischen [[e:Entwicklung]] ›nachholen‹ müssen. – Der G kritisiert in seinem revolutionären Pathos die allzu quietistische Haltung der orthodoxen Kommunisten. Vom [[f:Fidelismus]] (Castrismus) unterscheidet er sich äußerlich dadurch, dass er sich nicht auf die innere Entwicklung im revolutionären Kuba beschränkt, sondern Geltung für Lateinamerika und die ›Dritte Welt‹ allgemein beansprucht hat. Inhaltlich setzt er entschiedener auf das subjektive Willenselement und die ›ideellen Hebel‹, als dies mit den Schwierigkeiten und schließlich mit den Wechselfällen der tatsächlichen kubanischen Politik vereinbar gewesen wäre. Doch hat Guevara als Industrieminister und Zentralbankdirektor auch die kubanische Realität bis 1965 entscheidend mitgeprägt. Dass er der Macht der objektiven Bedingungen die moralische Unbedingtheit des Revolutionärs entgegengesetzt hat, ist als Subjektivismus und Voluntarismus kritisiert worden. Sein Scheitern hat sein [[c:Charisma, charismatische Führung|Charisma]] nicht verblassen lassen. Wo immer seither soziale [[b:Befreiung]] ersehnt wird, lebt die Gestalt des »Che« v.a. bei der [[j:Jugend]] weiter. +Ziel des G ist es, durch die Aufnahme des bewaffneten Kampfes die Voraussetzungen einer antiimperialistischen nationalen Befreiungsrevolution herzustellen, um diese später in eine sozialistische zu überführen. Damit soll den durch [[k:Kolonialismus]] und [[i:Imperialismus]] ausgebluteten Ländern der ›[[d:Dritte Welt|Dritten Welt]]‹ die Perspektive auf eine sozialistische Zukunft eröffnet werden, ohne dass sie erst noch den langwierigen und beschwerlichen Weg der industriekapitalistischen [[e:Entwicklung]] ›nachholen‹ müssen. – Der G kritisiert in seinem revolutionären Pathos die allzu quietistische Haltung der orthodoxen Kommunisten. Vom [[f:Fidelismus]] (Castrismus) unterscheidet er sich äußerlich dadurch, dass er sich nicht auf die innere Entwicklung im revolutionären Kuba beschränkt, sondern Geltung für Lateinamerika und die ›Dritte Welt‹ allgemein beansprucht hat. Inhaltlich setzt er entschiedener auf das subjektive Willenselement und die ›ideellen Hebel‹, als dies mit den Schwierigkeiten und schließlich mit den Wechselfällen der tatsächlichen kubanischen Politik vereinbar gewesen wäre. Doch hat Guevara als Industrieminister und Zentralbankdirektor auch die kubanische Realität bis 1965 entscheidend mitgeprägt. Dass er der <!--[-->[[m:Macht|Macht]]<!--]--> der objektiven Bedingungen die moralische Unbedingtheit des Revolutionärs entgegengesetzt hat, ist als Subjektivismus und Voluntarismus kritisiert worden. Sein Scheitern hat sein [[c:Charisma, charismatische Führung|Charisma]] nicht verblassen lassen. Wo immer seither soziale [[b:Befreiung]] ersehnt wird, lebt die Gestalt des »Che« v.a. bei der [[j:Jugend]] weiter. 
    
  
-➫ [[b:Bewußtheit]], [[e:Entscheidung]],  [[f:Fidelismus]],  [[f:Fokustheorie]],  [[f:friedliche Koexistenz]], [[g:Generallinie]],  [[g:Großer Sprung]],  [[g:Guerilla]],  [[i:Imperialismus]], [[i:internationalistische Bewegung]],  <!--[-->[[k:Kubanische Revolution|Kubanische Revolution]]<!--]-->,  <!--[-->[[k:Kulturrevolution|Kulturrevolution]]<!--]-->, Maoismus,  neuer Mensch,  permanente Revolution,  Planwirtschaft, Revolution,  revolutionärer Attentismus,  Revolutionstheorie, Sandinismus,  Solidarität,  Strategie/Taktik,  Trotzkismus,  Volkskrieg, Voluntarismus,  Zapatismus +➫ [[b:Bewußtheit]], [[e:Entscheidung]],  [[f:Fidelismus]],  [[f:Fokustheorie]],  [[f:friedliche Koexistenz]], [[g:Generallinie]],  [[g:Großer Sprung]],  [[g:Guerilla]],  [[i:Imperialismus]], [[i:internationalistische Bewegung]],  <!--[-->[[k:Kubanische Revolution|Kubanische Revolution]]<!--]-->,  <!--[-->[[k:Kulturrevolution|Kulturrevolution]]<!--]-->, <!--[-->[[m:Maoismus|Maoismus]]<!--]-->,  neuer Mensch,  permanente Revolution,  Planwirtschaft, Revolution,  revolutionärer Attentismus,  Revolutionstheorie, Sandinismus,  Solidarität,  Strategie/Taktik,  Trotzkismus,  Volkskrieg, Voluntarismus,  Zapatismus 
    
  

Sitemap

This is a sitemap over all available pages ordered by namespaces.

Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
g/guevarismus.1362526312.txt.gz · Zuletzt geändert: 2013/03/06 00:31 von christian     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó