Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

l:landlosenbewegung [2015/03/28 01:49]
christian
l:landlosenbewegung [2018/02/26 21:29] (aktuell)
Zeile 8: Zeile 8:
 HKWM 8/I, 2012, Spalten 650-664 HKWM 8/I, 2012, Spalten 650-664
  
-L (//Movimento dos Trabalhadores Rurais sem Terra// – MST) bezeichnet eine brasilianische, von landlosen [[b:Bauern]] gebildete, radikal-demokratische soziale Bewegung und eine politisch-soziale Massenorganisation, die Anfang des 21. Jh. mehr als 1 Mio Menschen umfasst. Sie hat das kurzfristige Ziel, eine Landreform zu erkämpfen, und das langfristige Ziel der Schaffung einer sozialistischen und demokratischen Gesellschaft. Sie entstand im Widerstand gegen die von der Militärdiktatur in den 1970er Jahren durchgesetzte landwirtschaftliche Modernisierung, aber ihre weit zurückliegenden Ursprünge sind im Prozess der //ungleichmäßigen und kombinierten Entwicklung// seit der auf Sklaverei beruhenden Handelsgesellschaft zu suchen. Die Lehren aus den Niederlagen des 20. Jh. ziehend, wendet sich die L gegen ein in den lateinamerikanischen kommunistischen Parteien bis in die 1970er Jahre weit verbreitetes teleologisches [[e:Entwicklung]]sverständnis, das das Bündnis mit dem städtischen Industriekapital gegen die archaischen ländlichen Strukturen propagierte. Statt die Zerstörung traditioneller bäuerlicher Strukturen zu begrüßen, versucht die L eine Synthese aus traditioneller Volkskultur und einer sozialistischen Wirtschafts- und Sozialordnung.+L (//Movimento dos Trabalhadores Rurais sem Terra// – MST) bezeichnet eine brasilianische, von landlosen [[b:Bauern]] gebildete, radikal-demokratische soziale Bewegung und eine politisch-soziale <!--[-->[[m:Massenbewegung, Massenorganisation|Massenorganisation]]<!--]-->, die Anfang des 21. Jh. mehr als 1 Mio Menschen umfasst. Sie hat das kurzfristige Ziel, eine Landreform zu erkämpfen, und das langfristige Ziel der Schaffung einer sozialistischen und demokratischen Gesellschaft. Sie entstand im Widerstand gegen die von der <!--[-->[[m:Militärdiktatur|Militärdiktatur]]<!--]--> in den 1970er Jahren durchgesetzte landwirtschaftliche Modernisierung, aber ihre weit zurückliegenden Ursprünge sind im Prozess der //ungleichmäßigen und kombinierten Entwicklung// seit der auf Sklaverei beruhenden Handelsgesellschaft zu suchen. Die Lehren aus den Niederlagen des 20. Jh. ziehend, wendet sich die L gegen ein in den lateinamerikanischen kommunistischen Parteien bis in die 1970er Jahre weit verbreitetes teleologisches [[e:Entwicklung]]sverständnis, das das Bündnis mit dem städtischen Industriekapital gegen die archaischen ländlichen Strukturen propagierte. Statt die Zerstörung traditioneller bäuerlicher Strukturen zu begrüßen, versucht die L eine Synthese aus traditioneller Volkskultur und einer sozialistischen Wirtschafts- und Sozialordnung.
  
 ➫ <!--[-->[[a:Agrarfrage|Agrarfrage]]<!--]-->, <!--[-->[[a:Agrarreform|Agrarreform]]<!--]-->, <!--[-->[[a:Agrobusiness|Agrobusiness]]<!--]-->, [[b:Bauern]], <!--[-->[[b:Bauernbewegung|Bauernbewegung]]<!--]-->, <!--[-->[[b:Bodenreform|Bodenreform]]<!--]-->, <!--[-->[[e:Enteignung|Enteignung]]<!--]-->, <!--[-->[[g:Geschlechterverhältnisse|Geschlechterverhältnisse]]<!--]-->, [[g:Grundeigentum]], <!--[-->[[g:Grüne Revolution|Grüne Revolution]]<!--]-->, <!--[-->[[k:Kleinbauern|Kleinbauern]]<!--]-->, <!--[-->[[k:Kollektivierung|Kollektivierung]]<!--]-->, <!--[-->[[k:Kolonialismus|Kolonialismus]]<!--]-->, <!--[-->[[l:Landnahme|Landnahme]]<!--]-->, <!--[-->[[m:Mariateguismus|Mariateguismus]]<!--]-->, Mystizismus, nachhaltige Entwicklung, nachholende Modernisierung, Ökologie, ökologische Wirtschaft, Pädagogik der Unterdrückten, peripherer Kapitalismus, Theologie der Befreiung, Zapatismus ➫ <!--[-->[[a:Agrarfrage|Agrarfrage]]<!--]-->, <!--[-->[[a:Agrarreform|Agrarreform]]<!--]-->, <!--[-->[[a:Agrobusiness|Agrobusiness]]<!--]-->, [[b:Bauern]], <!--[-->[[b:Bauernbewegung|Bauernbewegung]]<!--]-->, <!--[-->[[b:Bodenreform|Bodenreform]]<!--]-->, <!--[-->[[e:Enteignung|Enteignung]]<!--]-->, <!--[-->[[g:Geschlechterverhältnisse|Geschlechterverhältnisse]]<!--]-->, [[g:Grundeigentum]], <!--[-->[[g:Grüne Revolution|Grüne Revolution]]<!--]-->, <!--[-->[[k:Kleinbauern|Kleinbauern]]<!--]-->, <!--[-->[[k:Kollektivierung|Kollektivierung]]<!--]-->, <!--[-->[[k:Kolonialismus|Kolonialismus]]<!--]-->, <!--[-->[[l:Landnahme|Landnahme]]<!--]-->, <!--[-->[[m:Mariateguismus|Mariateguismus]]<!--]-->, Mystizismus, nachhaltige Entwicklung, nachholende Modernisierung, Ökologie, ökologische Wirtschaft, Pädagogik der Unterdrückten, peripherer Kapitalismus, Theologie der Befreiung, Zapatismus
  
 [[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=916|{{:artikel_per_email.jpg}}]]  [[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=916|{{:artikel_per_email.jpg}}]] 
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
l/landlosenbewegung.1427503742.txt.gz · Zuletzt geändert: 2015/03/28 01:49 von christian     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó