Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

l:lesbenbewegung [2015/03/26 23:07]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
l:lesbenbewegung [2015/03/27 00:12] (aktuell)
christian
Zeile 16: Zeile 16:
 III. //L in der BRD.// – Der Forschungsstand ist lückenhaft. Das liegt nicht nur an der schlechten Quellenlage v.a. für die ältere Geschichte: Weder die Rekonstruktion ›der‹ Historie lesbischer Frauen noch die von Lesbenpolitik und L.en ist im deutschsprachigen Raum ein an Hochschulen institutionell abgesichertes und entsprechend ausgestattetes Wissenschaftsfeld. In der Frauen-/Bewegungsforschung sowie der Gender-Forschung werden darüber hinaus Lesben nicht selten in Aufzählungen abgehakt oder in Fußnoten verbannt, auf den sog. Lesben-Hetera-Konflikt reduziert oder gar völlig ignoriert. Das Verhältnis von Frauenbewegung und L in der BRD ist bewegungstheoretisch und -empirisch noch wenig ausgelotet: Aufgrund der gemeinsamen Basis feministischer Selbstverständnisse liegt es allerdings nahe, Lesben als Akteurinnen zu verstehen, die in der »Autonomen Frauenbewegung unterschiedliche Organisationsformen« entwickelten (Münst 1998), oder die L im Sinne eines »lesbischen <!--[-->[[f:Feminismus|Feminismus]]<!--]-->« implizit als Teil (Hark 1996b) bzw. explizit als »Teilbewegung« der Frauenbewegung zu begreifen (Leidinger 1999; Dennert u.a. 2007). III. //L in der BRD.// – Der Forschungsstand ist lückenhaft. Das liegt nicht nur an der schlechten Quellenlage v.a. für die ältere Geschichte: Weder die Rekonstruktion ›der‹ Historie lesbischer Frauen noch die von Lesbenpolitik und L.en ist im deutschsprachigen Raum ein an Hochschulen institutionell abgesichertes und entsprechend ausgestattetes Wissenschaftsfeld. In der Frauen-/Bewegungsforschung sowie der Gender-Forschung werden darüber hinaus Lesben nicht selten in Aufzählungen abgehakt oder in Fußnoten verbannt, auf den sog. Lesben-Hetera-Konflikt reduziert oder gar völlig ignoriert. Das Verhältnis von Frauenbewegung und L in der BRD ist bewegungstheoretisch und -empirisch noch wenig ausgelotet: Aufgrund der gemeinsamen Basis feministischer Selbstverständnisse liegt es allerdings nahe, Lesben als Akteurinnen zu verstehen, die in der »Autonomen Frauenbewegung unterschiedliche Organisationsformen« entwickelten (Münst 1998), oder die L im Sinne eines »lesbischen <!--[-->[[f:Feminismus|Feminismus]]<!--]-->« implizit als Teil (Hark 1996b) bzw. explizit als »Teilbewegung« der Frauenbewegung zu begreifen (Leidinger 1999; Dennert u.a. 2007).
  
-➫ [[a:Anerkennung]], <!--[-->[[e:Emanzipation|Emanzipation]]<!--]-->, <!--[-->[[e:Eros|Eros]]<!--]-->, [[f:Familie]], [[f:Feminismus]], [[f:Frauenbewegung]], [[f:freie Liebe]], [[g:Geschlecht]], <!--[-->[[g:Geschlechterverhältnisse|Geschlechterverhältnisse]]<!--]-->, <!--[-->[[h:Heteronormativität|Heteronormativität]]<!--]-->, <!--[-->[[h:HIV, AIDS|HIV/AIDS]]<!--]-->, <!--[-->[[h:Homosexualität|Homosexualität]]<!--]-->, [[i:Identität]], <!--[-->[[i:Identitätspolitik|Identitätspolitik]]<!--]-->, <!--[-->[[k:Kampagne|Kampagne]]<!--]-->, <!--[-->[[l:Lebensführung|Lebensführung]]<!--]-->,<!--[-->[[l:Lebensweise, Lebensbedingungen|Lebensweise/Lebensbedingungen]]<!--]-->, [[l:Liebe]], <!--[-->[[l:Lila|Lila]]<!--]-->, Lust, <!--[-->[[m:Männlichkeit|Männlichkeit]]<!--]-->en, Minderheiten, Neoliberalismus, Neue Soziale Bewegungen, Normalisierung, Normen, Patriarchat, Pornographie, Poststrukturalismus, Psychoanalyse, Queer-Theorie, Rasse/Klasse/Geschlecht, Rassismus, Repräsentation, Schwulenbewegung, Sexismus, Sexpol, Sexualität, sexuelle Befreiung, Subjekt, Subkultur, subversiv, symbolische Ordnung+➫ [[a:Anerkennung]], <!--[-->[[e:Emanzipation|Emanzipation]]<!--]-->, <!--[-->[[e:Eros|Eros]]<!--]-->, [[f:Familie]], [[f:Feminismus]], [[f:Frauenbewegung]], [[f:freie Liebe]], [[g:Geschlecht]], <!--[-->[[g:Geschlechterverhältnisse|Geschlechterverhältnisse]]<!--]-->, <!--[-->[[h:Heteronormativität|Heteronormativität]]<!--]-->, <!--[-->[[h:HIV, AIDS|HIV/AIDS]]<!--]-->, <!--[-->[[h:Homosexualität|Homosexualität]]<!--]-->, [[i:Identität]], <!--[-->[[i:Identitätspolitik|Identitätspolitik]]<!--]-->, <!--[-->[[k:Kampagne|Kampagne]]<!--]-->, <!--[-->[[l:Lebensführung|Lebensführung]]<!--]-->,<!--[-->[[l:Lebensweise, Lebensbedingungen|Lebensweise/Lebensbedingungen]]<!--]-->, [[l:Liebe]], <!--[-->[[l:Lila|Lila]]<!--]-->, <!--[-->[[m:Männlichkeit|Männlichkeit]]<!--]-->, Neoliberalismus, Neue Soziale Bewegungen, Normalisierung, Normen, Patriarchat, Pornographie, Poststrukturalismus, Psychoanalyse, Queer-Theorie, Rasse/Klasse/Geschlecht, Rassismus, Repräsentation, Schwulenbewegung, Sexismus, Sexpol, Sexualität, sexuelle Befreiung, Subjekt, Subkultur, subversiv, symbolische Ordnung
  
  
 [[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=951|{{:artikel_per_email.jpg}}]]  [[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=951|{{:artikel_per_email.jpg}}]] 
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
l/lesbenbewegung.txt · Zuletzt geändert: 2015/03/27 00:12 von christian     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó