Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

m:materialisieren_materiatur [2018/03/08 14:40]
flo
m:materialisieren_materiatur [2018/03/20 10:14] (aktuell)
flo
Zeile 7: Zeile 7:
 HKWM 9/I, 2018, Spalten 138-143 HKWM 9/I, 2018, Spalten 138-143
  
-Im Nachwort zur 2.A. von //K I// erwähnt Marx beiläufig, die //Revue Positiviste// habe ihm vorgeworfen, er »behandle die Ökonomie metaphysisch« (23/25). Er sagt nicht, dass es sich genau umgekehrt verhält, denn es ist die Warenform und mit ihr die gesamte Folge von Wertformen, deren [[a:Analyse/Synthese|Analyse]] sie als »voll metaphysischer Spitzfindigkeit und theologischer Mucken« ausweist (85). Seine [[k:Kritik der politischen Ökonomie]] lässt sich unter diesem Gesichtspunkt als eine Kritik der realen Parametaphysik und Paratheologie des Kapitals lesen. Die Rede von der Materialisierung des vorher [[i:immateriell|Immateriellen]] und der resultierenden Materiatur klingt nach der Offenbarung des Johannes: »Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit« (//Joh// 1,14). Diese Sprache setzt Marx paraphrasierend ein, um »zu leisten, was von der bürgerlichen Ökonomie nicht einmal versucht ward, nämlich die [[g:Genesis]] dieser Geldform nachzuweisen« (23/62) und von hier die Rekonstruktion der Genesis der Kapitalform und ihrer formellen Ausdifferenzierung bis zu den entferntesten Derivatformen anzubahnen. Was die klassische bürgerliche Ökonomie entdeckt hat, »wenn auch unvollkommen«, ist die [[a:Arbeit]] als »den in diesen [[f:Formgehalt, Forminhalt|Formen versteckten Inhalt]]« (94f). Indes hat sie sich »niemals auch nur die Frage gestellt, warum dieser Inhalt jene Form annimmt, warum sich also die Arbeit im Wert und das Maß der Arbeit durch ihre Zeitdauer in der Wertgröße des Arbeitsprodukts darstellt? Formeln, denen es auf der Stirn geschrieben steht, dass sie einer [[g:Gesellschaftsformation]] angehören, worin der Produktionsprozess die Menschen, der Mensch noch nicht den Produktionsprozess bemeistert, gelten ihrem bürgerlichen [[b:Bewusstsein]] für ebenso selbstverständliche Naturnotwendigkeit als die produktive [[a:Arbeit]] selbst.« (95f)+Im Nachwort zur 2.A. von //K I// erwähnt Marx beiläufig, die //Revue Positiviste// habe ihm vorgeworfen, er »behandle die Ökonomie metaphysisch« (23/25). Er sagt nicht, dass es sich genau umgekehrt verhält, denn es ist die Warenform und mit ihr die gesamte Folge von Wertformen, deren [[a:Analyse/Synthese|Analyse]] sie als »voll metaphysischer Spitzfindigkeit und theologischer Mucken« ausweist (85). Seine [[k:Kritik der politischen Ökonomie]] lässt sich unter diesem Gesichtspunkt als eine Kritik der realen Parametaphysik und Paratheologie des [[k:Kapital|Kapitals]] lesen. Die Rede von der Materialisierung des vorher [[i:immateriell|Immateriellen]] und der resultierenden Materiatur klingt nach der Offenbarung des Johannes: »Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit« (//Joh// 1,14). Diese Sprache setzt Marx paraphrasierend ein, um »zu leisten, was von der bürgerlichen Ökonomie nicht einmal versucht ward, nämlich die [[g:Genesis]] dieser Geldform nachzuweisen« (23/62) und von hier die Rekonstruktion der Genesis der Kapitalform und ihrer formellen Ausdifferenzierung bis zu den entferntesten Derivatformen anzubahnen. Was die klassische bürgerliche Ökonomie entdeckt hat, »wenn auch unvollkommen«, ist die [[a:Arbeit]] als »den in diesen [[f:Formgehalt, Forminhalt|Formen versteckten Inhalt]]« (94f). Indes hat sie sich »niemals auch nur die Frage gestellt, warum dieser Inhalt jene Form annimmt, warum sich also die Arbeit im Wert und das Maß der Arbeit durch ihre Zeitdauer in der Wertgröße des Arbeitsprodukts darstellt? Formeln, denen es auf der Stirn geschrieben steht, dass sie einer [[g:Gesellschaftsformation]] angehören, worin der Produktionsprozess die Menschen, der Mensch noch nicht den Produktionsprozess bemeistert, gelten ihrem bürgerlichen [[b:Bewusstsein|Bewusstsein]] für ebenso selbstverständliche Naturnotwendigkeit als die produktive [[a:Arbeit]] selbst.« (95f)
  
-Dies ist der Rahmen, in dem Marx gemäß seiner »Metakritik der Religion« (Haug 2016) zur Kritik der faktischen Paratheologie des Kapitals schreitet. Hier, auf einer Analyse-Ebene, die Zhang Yibing als die der »historisch-phänomenologischen Kritik« herausgearbeitet hat (1999/2014, 482 u.ö.), tauchen die Begriffe materialisieren und Materiatur bei Marx auf. Sie dienen der in Zhangs Sinn historisch-phänomenologischen Artikulation der Antwort auf die [[f:Frage]], wie gesellschaftliche Arbeit in die ver-rückte Form einer Eigenschaft von Dingen gelangt, die diese in »sinnlich übersinnliche oder gesellschaftliche Dinge« verwandelt (23/86). Bei Hegel findet Marx die beiden Begriffe vor. Doch wo bei ihm zur Kritik kapitalistischer Real-<!--[-->[[m:Metaphysik|Metaphysik]]<!--]-->, fungieren sie bei Hegel als metaphysische Begriffe.+Dies ist der Rahmen, in dem Marx gemäß seiner »Metakritik der Religion« (Haug 2016) zur Kritik der faktischen Paratheologie des Kapitals schreitet. Hier, auf einer Analyse-Ebene, die Zhang Yibing als die der »historisch-phänomenologischen Kritik« herausgearbeitet hat (1999/2014, 482 u.ö.), tauchen die [[b:Begriff|Begriffe]] materialisieren und Materiatur bei Marx auf. Sie dienen der in Zhangs Sinn historisch-phänomenologischen Artikulation der Antwort auf die [[f:Frage]], wie gesellschaftliche Arbeit in die ver-rückte Form einer Eigenschaft von Dingen gelangt, die diese in »sinnlich übersinnliche oder gesellschaftliche Dinge« verwandelt (23/86). Bei Hegel findet Marx die beiden Begriffe vor. Doch wo bei ihm zur Kritik kapitalistischer Real-<!--[-->[[m:Metaphysik|Metaphysik]]<!--]-->, fungieren sie bei Hegel als metaphysische Begriffe.
  
-➫ [[a:abstrakt/konkret]], [[a:abstrakte Arbeit]], [[a:allgemeine Arbeit]], [[a:anschauender Materialismus]], [[a:Arbeit]], [[b:Begriff]], [[b:Bestimmung/Determination]], [[f:Feuerbachscher Materialismus]], [[f:Feuerbach-Thesen]], [[f:Form]], [[f:Formgehalt/Forminhalt]], [[f:Form und Substanz]], [[g:Geist]],  [[h:Hegel-Kritik]], [[h:historischer Materialismus]], [[i:Idealismus/Materialismus]], [[i:immateriell]], [[j:junger Marx]], [[m:Materialismus (praktisch-dialektischer)|Materialismus (praktisch-dialektischer)]], [[m:Materialität (historische)|Materialität (historische)]], [[m:Materie]], [[m:materiell]], <!--[-->[[m:Metapher|Metapher]]<!--]-->, [[m:Metaphysik]], Möglichkeit, Religionskritik, stofflich, Substanz, Verdinglichung, Vergegenständlichung, Verhältnis, Wert, Wertform, Wertsubstanz/-maß+➫ [[a:abstrakt/konkret]], [[a:abstrakte Arbeit]], [[a:allgemeine Arbeit]], [[a:anschauender Materialismus]], [[a:Arbeit]], [[b:Begriff]], [[b:Bestimmung/Determination]], [[f:Feuerbachscher Materialismus]], [[f:Feuerbach-Thesen]], [[f:Form]], [[f:Formgehalt/Forminhalt|Formgehalt/Forminhalt]], [[f:Form und Substanz]], [[g:Geist]],  [[h:Hegel-Kritik]], [[h:historischer Materialismus]], [[i:Idealismus/Materialismus]], [[i:immateriell]], [[j:junger Marx]], [[m:Materialismus (praktisch-dialektischer)|Materialismus (praktisch-dialektischer)]], [[m:Materialität (historische)|Materialität (historische)]], [[m:Materie]], [[m:materiell]], <!--[-->[[m:Metapher|Metapher]]<!--]-->, [[m:Metaphysik]], Möglichkeit, Religionskritik, stofflich, Substanz, Verdinglichung, Vergegenständlichung, Verhältnis, Wert, Wertform, Wertsubstanz/-maß
  
 [[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=1023|{{:artikel_per_email.jpg}}]] [[http://www.inkrit.de/e_sx.php?id=1023|{{:artikel_per_email.jpg}}]]
  
  

Sitemap

This is a sitemap over all available pages ordered by namespaces.

Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
m/materialisieren_materiatur.txt · Zuletzt geändert: 2018/03/20 10:14 von flo     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó