Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link zu dieser Vergleichsansicht

a:agrarreform [2015/05/06 08:46]
korrektur
a:agrarreform [2018/02/26 21:29] (aktuell)
Zeile 11: Zeile 11:
  
  
-Als Summe von Maßnahmen, die [[e:Eigentum]] und/oder Verfügung und Nutzung des Bodens zugunsten der effektiven Agrarproduzenten verändern und in der Folge die [[g:Grundrente]] umverteilen, betrifft A die Veränderung einer der grundlegenden ökonomischen Machtpositionen, die Grundlage politischer Macht über das Dorf und die Agrarbevölkerung. Werden diese Maßnahmen zeitlich gerafft, im Zuge revolutionärer Kämpfe und Transformationen durchgeführt, spricht man von Agrarrevolution. Veränderungen der Agrarstruktur werden in der Menschheitsgeschichte immer wieder notwendig, weil zahlreiche Faktoren sich ändern, etwa das Mensch-Land-Verhältnis, die Produktionsmittel, Boden- und Arbeitsproduktivität, Funktionen des Bodens, das Gesellschaftssystem.+Als Summe von Maßnahmen, die [[e:Eigentum]] und/oder Verfügung und Nutzung des Bodens zugunsten der effektiven Agrarproduzenten verändern und in der Folge die [[g:Grundrente]] umverteilen, betrifft A die Veränderung einer der grundlegenden ökonomischen Machtpositionen, die Grundlage politischer Macht über das Dorf und die Agrarbevölkerung. Werden diese Maßnahmen zeitlich gerafft, im Zuge revolutionärer Kämpfe und Transformationen durchgeführt, spricht man von Agrarrevolution. Veränderungen der Agrarstruktur werden in der <!--[-->[[m:Menschheit|Menschheit]]<!--]-->sgeschichte immer wieder notwendig, weil zahlreiche Faktoren sich ändern, etwa das Mensch-Land-Verhältnis, die Produktionsmittel, Boden- und Arbeitsproduktivität, Funktionen des Bodens, das Gesellschaftssystem.
  
 Die Teilung der gesellschaftlichen Funktionen führt zur [[a:Ausbeutung]] der Agrarproduzenten durch Grundbesitzer und Geldverleiher (die oft zur gleichen Schicht gehören oder identisch sind). Der Kampf um den Boden als einzige Lebensgrundlage und Arbeitsplatz einer bäuerlichen Bevölkerung kann zum Brennpunkt harter sozialer Kämpfe werden, in denen die Massen revolutioniert werden und wesentlich zum Sturz der alten Gesellschaftsordnung beitragen. Neben den ökonomischen sind die sozialpsychologischen Wirkungen wesentlich. Radikale Agrarreformer verbannen die früheren Großgrundbesitzer aus »ihrem« Dorf (Sowjetunion) oder führen Tribunale durch, in denen die Dorfarmut ihre Klagen öffentlich vorträgt (China). Damit wird den [[k:Kleinbauern]] die Furcht vor ihren bisherigen Ausbeutern genommen; sie werden psychologisch frei.  Die Teilung der gesellschaftlichen Funktionen führt zur [[a:Ausbeutung]] der Agrarproduzenten durch Grundbesitzer und Geldverleiher (die oft zur gleichen Schicht gehören oder identisch sind). Der Kampf um den Boden als einzige Lebensgrundlage und Arbeitsplatz einer bäuerlichen Bevölkerung kann zum Brennpunkt harter sozialer Kämpfe werden, in denen die Massen revolutioniert werden und wesentlich zum Sturz der alten Gesellschaftsordnung beitragen. Neben den ökonomischen sind die sozialpsychologischen Wirkungen wesentlich. Radikale Agrarreformer verbannen die früheren Großgrundbesitzer aus »ihrem« Dorf (Sowjetunion) oder führen Tribunale durch, in denen die Dorfarmut ihre Klagen öffentlich vorträgt (China). Damit wird den [[k:Kleinbauern]] die Furcht vor ihren bisherigen Ausbeutern genommen; sie werden psychologisch frei. 

Sitemap

This is a sitemap over all available pages ordered by namespaces.

Page Actions
Wiki Actions
User Actions
Submit This Story
 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
a/agrarreform.1430894807.txt.gz · Zuletzt geändert: 2015/05/06 08:46 von korrektur     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó