Warning: strpos(): Empty needle in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php on line 53

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php:53) in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/inc/actions.php on line 187
herrschende Klasse []

herrschende Klasse

A: aṭ-ṭabaga al-musaiṭira. – E: dominating class, ruling class. – F: classe dominante. – R: pravjaščij klass. – S: clase dominante. – C: tongzhi jieji 统治阶级

Hans Jürgen Krysmanski

HKWM 6/I, 2004, Spalten 161-189

Mit dem Begriff der hK wird das uralte Phänomen der Herrschaft an den Klassenbegriff gekoppelt, damit präzisiert bzw. gelegentlich auch verengt. Zugleich erfasst hK jedoch mehr und anderes als etwa der Begriff der Kapitalistenklasse. Er wird – bes. im angelsächsischen Raum – häufig synonym mit dem Begriff der Machteliten gebraucht. Auf diese Bedeutung verweist Carl Schmitts Diktum: »Elite sind diejenigen, deren Soziologie keiner zu schreiben wagt.« (An Mohler, 26.12.1953) Mit dem Begriff der hK kam historisch Bewegung ins Herrschaftsspiel; auch die Arbeiterklasse konnte als hK in spe betrachtet werden: »Das Proletariat wird seine politische Herrschaft dazu benutzen, der Bourgeoisie nach und nach alles Kapital zu entreißen, alle Produktionsinstrumente in den Händen des Staats, d.h. des als hK organisierten Proletariats, zu zentralisieren und die Masse der Produktionskräfte möglichst rasch zu vermehren.« (Manifest) Klassenbeziehungen und -bündnisse erweiterten die Möglichkeiten von Herrschaft: »Je mehr eine herrschende Klasse fähig ist, die bedeutendsten Männer der beherrschten Klassen in sich aufzunehmen, desto solider und gefährlicher ist ihre Herrschaft.« (K III) Unterentwickelt in Theorien der hK blieb – unter dem Doppelaspekt von domination (Struktur) und ruling (Handlung) – die allgemeine Handlungsanalyse: What does the ruling class do when it rules? (Therborn 1978) Dies kommt u.a. daher, dass das ›Herrschaftswissen‹ Beherrschter zwar hinsichtlich der Auswirkungen von Herrschaft konkret, hinsichtlich des Handelns und Verhaltens der hK aber eher abstrakt ist. Diese Tendenz zur Abstraktion bzw. Entsubjektivierung findet sich auch in vielen ›im Interesse der Beherrschten‹ formulierten Theorien der hK. Der ›Aufstieg zum Konkreten‹ könnte dann gleichbedeutend mit Revolution sein.

Alltagsforschung, Amerikanismus, Arbeit, Arbeiterklasse, Armut/Reichtum, Ausbeutung, Besitz/Eigentum, Börse, Bürokratie, Demokratie, Diktatur des Proletariats, Distribution, Disziplin, Eigentum, Elite, Faschismus, Flexibilisierung, Führung, Funktionalismus, geschichtlicher Block, Gewalt, globale Stadt, Globalisierung, Hegemonialapparat, Hegemonie, Herrschaft, Hollywood, Ich-AG, Ideologietheorie, immaterielle Arbeit, Informationsrente, integraler Staat, Intellektuelle, Klassenanalyse, Klassenherrschaft, Klassenkampf, Klassenkompromiss, Konsens, Korporatismus, Korruption, Liberalismus, Macht, Manipulation, Oligarchie, Postindustrialismus, Postmoderne, Privatisierung, Strukturalismus, System, Tausch, transnationaler Kapitalismus, transnationale Konzerne, Vermittlung, Zivilgesellschaft, Zwang

artikel_per_email.jpg

 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
h/herrschende_klasse.txt · Zuletzt geändert: 2015/05/17 16:49 von korrektur     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó