Warning: strpos(): Empty needle in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php on line 53

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/lib/plugins/translation2/action.php:53) in /homepages/7/d84648464/htdocs/e_inkritpedia/e_maincode/inc/actions.php on line 187
Hegelianismus []

Hegelianismus

A: al-hīǧilīya. – E: Hegelianism. – F: hégélianisme. – R: gegel’janstvo. – S: hegelianismo. – C: heigeer zhuyi

Kosmas Psychopedis

HKWM 5, 2001, Spalten 1232-1243

Für ein Denken, das auf Hegels philosophisches Schaffen zurückgeführt werden kann, haben mehrere Thematiken als charakteristisch gegolten: die Subjekt-Objekt-Problematik, die phänomenologische Entwicklung der Gestalten, Freiheit als historisches und epistemisches Prinzip sowie die dialektische Darstellung der philosophischen Kategorien. Unter den verschiedenen Richtungen des H sind zunächst die Junghegelianer und der junge Marx anzuführen, dann die Theoretiker marxistischer Prägung, die sich mit dem hegelschen Denken auseinandergesetzt haben, wie v.a. Lenin, Lukács, Della Volpe und die Autoren der Frankfurter Schule. Ihnen standen Ansätze des Rechtshegelianismus gegenüber (Kroner, Glockner, Haering, Litt usw.; vgl. Beyer 1970), aber auch liberale Interpretationen wie die von Croce.

Durchgängig hängt die Problematik des H mit den politischen Implikationen von Hegels Theorie zusammen. In diesem Rahmen stellt sich bes. die Frage, weshalb Marx und viele Marxisten dem Theoretiker der ›Akkomodation‹, dem ›Apologeten des preußischen Staates‹ u.ä. eine so große Bedeutung für ihre Theorie zusprechen. Nach Engels hat Hegel »zum erstenmal – und das ist sein großes Verdienst – die ganze natürliche, geschichtliche und geistige Welt als […] Prozess, d.h. als in steter Bewegung, Veränderung, Umbildung und Entwicklung begriffen dargestellt« (…). Diese »tätige«, »positive« Seite der hegelschen Philosophie versuchen viele marxistische Hegelianer von der idealistischen zu trennen, die mit mystizistischen Elementen durchdrungen sei (vgl. Lukács 1955).

abstrakt/konkret, Althusser-Schule, Anerkennung, Aufhebung der Philosophie, Avantgarde, Begriff, bestimmte Negation, bürgerliche Gesellschaft, Della-Volpe-Schule, Dialektik, dialektischer Materialismus, Doppelcharakter der Arbeit, Ende der Geschichte, Einheit, Einzelnes/Besonderes/Allgemeines, Entäußerung, Entfremdung, Entfremdungsdiskussion, Erscheinung/Erscheinungsform, Eule der Minerva, Existenzialismus, Extreme, falsches Bewusstsein, Form, Forschung/Darstellung, Frankfurter Schule, Freiheit, Ganzes, Gegensatz, Geist, Genesis, Geschichtsphilosophie, Grenzen der Dialektik, Handlung, Hegel-Kritik, historischer Materialismus, Historizismus (absoluter), Individuum, Kritische Theorie, Linkshegelianismus, Marxismus, Materialismus, Negation, Notwendigkeit, Ontologie, Philosophie, Subjekt-Objekt, Teleologie, Totalität, umschlagen, Verblendungszusammenhang, Vermittlung, Vernunft, westlicher Marxismus, Widerspruch

artikel_per_email.jpg

 
InkriT Spende/Donate     Kontakt und Impressum: Berliner Institut für kritische Theorie e.V., c/o Tuguntke, Rotdornweg 7, 12205 Berlin
h/hegelianismus.txt · Zuletzt geändert: 2015/05/15 19:54 von korrektur     Nach oben
Recent changes RSS feed Powered by PHP Valid XHTML 1.0 Valid CSS Driven by DokuWiki Design by Chirripó